Sieh dich vor!


Mein Kleid ist geschlitzt und mein Ziel ist fixiert.

Ich wickle den Strick immer enger.

Ich beherrsche das Spiel, du hast nichts kapiert,[

Schwitzt vor Erregung. Mein Auge funkt Gier.


An meine Reize krallt sich dein Blick

Wie eine heiße, streunende Katze.

Mit hitzigem Kuss breche ich dein Genick

Und danach brech ich dir dein Herz.


Schon setze ich an zum tödlichen Biss,

Deinen Charme und dein Lächeln visierend.

Plötzlich siehst du die Falle, jetzt ist es gewiß:[

Soviel Liebreiz verlernt früh schon das Lieben.


- - - - - - - - - - - -

Liebesnacht


Sterne funkeln

draußen im Dunkeln.

Der Mond bewacht

ihre Nacht.


Sie berühren

und verführen,

sie begehren,

ohne sich zu wehren.


Zeuge dieser Liebesnacht,

die aus Zärtlichkeit gemacht,

ist der helle Mondenschein,

der funkelt wie ein Edelstein.

- - - - - - - - - - - - - - - - -

Deine Augen

deine Augen

sehen mich an

sie lassen durchblicken

was du denkst

was du fühlst

was du begehrst


deine Augen sehen mich an

smaragdgrün

so tief wie ein Zaubersee

sie lassen erkennen

die Sehnsucht nach Wärme

und Zärtlichkeit


in deinen Augen

will ich versinken

im Sog unserer Leidenschaft

mit dir ertrinken


in deinen Augen...

- - - - - - - - - -

...du bist wie Wachs in meinen Händen,

du tust nur was ich von dir will.

Wenn ich es dir befehle,

kniest du nieder und schweigst still!

- - - - - - -

29.8.06 18:06

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen