~Lingeria~

Hoffnungslosigkeit

Egal was ich auch tue,
es bringt doch nichts.
Wie laut ich auch schreie,
niemand hört mich.
Wenn ich weine ist niemand mehr da,
der meine Tränen auffängt.
Wenn ich falle ist niemand mehr da,
der mich festhält.

Es ist Niemand mehr da.
Viele sagen sie wären es,
aber ich kann sie weder spüren
noch greifen.

Ich weine
ich schreie
ich trete
ich schlage
ich falle

Niemand sieht
Niemand hört
Niemand beruhigt
Niemand hält
Niemand fängt

Und ich falle ... falle ... falle
Aufschlag!
Das tat weh.
Aber ich lande im Schlamm,
kann also immer noch tiefer
(ein)sinken.
Beschmutzt,
Dreck,
Eckel,
Kratzer und Schrammen,
einzelne Tränen.
Ich will sterben,
aber bekomme die Chance nicht.

Zum Leben zu wenig,
zum sterben zu viel.

Ich kann nicht mehr.
Ich will nicht mehr.

12.7.06 17:23

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen